Gruppen und Kurse

Ist was für dich dabei? Hier kannst du dich über unsere Gruppen- und Kursangebote informieren.

Offene Gruppen:

Die meisten unserer Gruppenangebote sind "offen", das heißt du kannst einfach vorbeikommen und mitmachen ohne dich vorher anzumelden.
Da die Gruppe offen ist, kann es sein, dass du jedes mal auf andere Teilnehmer/innen triffst.

Feste Gruppen:

Bei einigen Angeboten ist es wichtig, dass die Teilnehmer/innen regelmäßig da sind, weil sie gemeinsam auf ein Ziel hinarbeiten (z.B. ein Event planen oder eine gemeinsame Choreografie einstudieren).
Wenn du dich einer festen Gruppe anschließen möchtest, sprich am besten die oder den Gruppenleiter/in an.

Kurse:

Von Zeit zu Zeit gibt es zeitlich begrenzte Kurse oder Workshops im Krebelshof. Für diese muss man sich schriftlich anmelden und meistens auch einen Teilnahmebeitrag bezahlen.

 

Du beendest bald die Schule, suchst einen Ausbildungs-, Praktikums- oder Arbeitsplatz? Die Bewerbung ist Deine „Eintrittskarte“ in das Berufsleben. Läuft dann das Vorstellungsgespräch gut, steht dem gewünschten Vertrag bald nichts mehr im Weg! Gemeinsam setzen wir uns mit einigen Fragen auseinander um Dich gut vorzubereiten und Du erstellst vollständige Bewerbungsunterlagen.

Du möchtest gerne zusammen mit Freunden am Computer zocken? Im Internet surfen? Du brauchst einfach Unterstützung am Computer? 

Kein Problem! Jeden Mittwoch und Freitag stehen Euch im Computerraum bis zu 8 PCs mit Internet, Spielen (Minecraft, DOTA 2 etc.) und einem Drucker zur Verfügung. Wenn Ihr etwas über Computer und Internet lernen möchtet, Hilfe bei Spielen, Social Media, Recherchen, Bildbearbeitung oder beim Erstellen von Bewerbungen braucht, hilft euch Martin.

Im Krebelshof treffen sich zwei "Eltern-Kind"-Gruppen. Das "Eltern-Kind-Café" findet seit 2015 immer Dienstags statt, im Jahr 2017 kam noch das "Twin-Café" für Eltern mit Zwillingen hinzu - dieses findet Mittwochs statt.

 

Du hast Lust, gemeinsam mit anderen Jugendlichen im Team zu arbeiten und verschiedene Veranstaltungen zu planen? Das Event-Team organisiert zum Beispiel Filmnachmittage und Discos für Kinder und Jugendliche, außerdem unterstützt es das Krebelshof-Team bei großen Veranstaltungen.

In jedem von uns steckt ein kleiner Künstler, der nur darauf wartet sich kreativ zu entfalten.
Du zeichnest oder malst gern und interessierst dich für Graffiti? Dann komm zum offenen Graffiti Workshop mit Marcin! In sehr gechillter Atmosphäre wird jede Woche gesketcht und je nach Erfahrung auch auf Leinwände gemalt oder gesprayt.

Sonntags wird’s musikalisch! Khalid und/oder Tom jammen mit euch!

Dabei kommt es nicht darauf an, wie gut du singst oder ein Instrument spielst - Hauptsache du machst mit und hast Spaß! Gespielt wird, worauf wir alle Lust haben - mal aktuelle Hits, mal Klassiker, mal eigene Songs. Mal als Pop, mal als Blues, mal als Raggae-Version - oder wie es noch niemand je gehört hat :)

Geschlechtsspezifische vs. geschlechtssensible Pädagogik:

Blau und Pink.. Gender... Klischee... Rollenbilder und Erwartungen... Mädchen basteln, Jungen spielen Fußball?

Eigentlich möchten wir im Krebelshof Mädchen und Jungen gleich behandeln und keine Unterschiede (und keine Zuschreibungen!) machen.
Da wir aber die Bedarfe unserer Besucher/innen ernst nehmen und uns Partizipation (Mitgestaltung) sehr wichtig ist, sind wir dem Wunsch einiger Mädchen nach einer Mädchengruppe nachgekommen.

Jede Woche trifft sich die Mädchengruppe und macht etwas besonderes, das vorher gemeinsam geplant wurde, wie z.B. ein Ausflug, eine Aktion, ein besonderes Spiel, Wellness, oder, oder, oder..
Während unserer Treffen unterhalten wir uns viel und können auch mal über Themen reden, bei denen uns recht ist, dass keine Jungs dabei sind :)

Kreative Problemlösung mit Automatisierung und Robotik

„The role of the teacher is to create the conditions for invention rather than provide readymade knowledge.“
„Die Rolle des Lehrers besteht eher darin, die Voraussetzungen für Erfindungen zu schaffen,als vorgefertigtes Wissen zu vermitteln.“
Seymour Papert (1928–2016, Professor für Mathematik und Erziehungswissenschaften am MIT)

Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf sich warten. Damit das Layout nun nicht nackt im Raume steht und sich klein und leer vorkommt, springe ich ein: der Blindtext. Genau zu diesem Zwecke erschaffen, immer im Schatten meines großen Bruders »Lorem Ipsum«, freue ich mich jedes Mal, wenn Sie ein paar Zeilen lesen. Denn esse est percipi - Sein ist wahrgenommen werden. Und weil Sie nun schon die Güte haben, mich ein paar weitere Sätze lang zu begleiten, möchte ich diese Gelegenheit nutzen, Ihnen nicht nur als Lückenfüller zu dienen, sondern auf etwas hinzuweisen, das es ebenso verdient wahrgenommen zu werden: Webstandards nämlich.

Jeden Dienstag könnt ihr mit Vassili im Sportraum Tischtennis spielen. Egal wie gut oder schlecht du Tischtennis spielst, komm einfach vorbei. Der Spaß steht im Vordergrund, gespielt wird meist Rundlauf. Wenn du keinen eigenen Tischtennisschläger hast, kannst du einen ausleihen.

Du möchtest gern nähen, hast aber keine Ahnung wie du anfangen sollst? Im Nähkurs bzw. in der Textilwerkstatt wirst du dabei unterstützt. Was du nähst, entscheidest du selbst.

Nikita erwartet euch im Tonstudio! Egal ob du rappst oder singst: hier kannst du deine eigenen Songs aufnehmen. Außerdem kannst du lernen eigene Beats und Instrumentals zu produzieren.

Komm' einfach vorbei, lerne Nikita kennen und vereinbare mit ihm einen Termin für deine Aufnahme. Wenn du Glück hast, hat er vielleicht auch spontan Zeit.